Slider

The Uncanny Valley ♦ 2017 Brooklyn Exchanges Rates, New York City

Like a ghost train, the half puzzled spectator is grinding along a nerrow rim of an unreal habitat. In here, strange forces brood their ideas. Trough the foraign guts of poetry and past some wired translation, you may think, that this ride is somthing for the big fishes in way to small pon(d)s! The titel of the work refers to an effect in AI science which says, that artifical objects with a human face scare us, the more they resemble to us. In the world of today, in which more and more artificial processes were expended, to get closer to naturalness than ever befor, this very phenomenon is getting a crucial meaning.
„Wie der Wagen einer Geisterbahn gleitet der etwas verwunderte Betrachter unsanft entlang der schmalen Grenze eines unnatürlichen Biotops. Hier brüten seltsame Wesen über ihren Gedanken. Durch die fremdartigen Eingeweide der Poesie und vorbei an verwilderten Übersetzungen, denkst Du vielleicht, das diese Fahrt etwas ist, für die zu großen Fische im Teich!“ Der Titel der Arbeit bezieht sich auf einen Begriff aus der Forschung mit künstlicher Intelligenz, der beschreibt, dass künstliche Charaktere mit einem menschlichen Aussehen den Menschen unangenehm sind, je mehr sie ihnen ähneln. Da in der gegenwärtigen technologischen Entwicklung ein Mehr an Aufwand betrieben wird, um eine Nähe zur entfremdeten Natur zurückzugewinnen, bekommt dieses Phänomen für den Künstler eine brisante Bedeutung.

Video HD / CGI Animation / Stereo / 12 min
Brooklyn Exchange Rates Biennial, New York City / October 2016

Video/ Images © Paul Valentin