Slider

The Unobserved World ♦ 2016 European Media Festival Osnabruek

Whether the unheard fallen tree in the forest is real, or becomming real, finally by it's consideration, is one of the famous paradoxes of George Berkeley, which in the age of digital and hidden processes get a crucial meaning. According to this question of constructivism, the observer tooks a ride through a virtual genesis, while he unveil the production path of an absurd machinery and cast an involuntary glance behind the scenes of a failed transcription.
Ob der ungehört gefallene Baum im Wald real ist oder dies erst bei seiner Betrachtung wird, zählt zu den bekanntesten Paradoxien Berkeleys, die in Zeiten digitaler, verborgener Prozesse neue Bedeutung bekommt. Getreu dieser konstruktivistischen Frage verfolgt der Brachter eine virtuelle Genesis, dabei stößt er auf den Produktionsweg einer absurden Maschinerie und wirft einen unfreiwilligen Blickt hinter die Kulissen einer gescheiterten Transkription.

Video HD / CGI Animation / Stereo / 8:34 min
Jahresgaben, Kunstverein München
9 – 17. December 2017
Video/ Images © Paul Valentin